Traditionell sorbische Spreewaldtrachten in neuem Gewand - In ihrem geliebten Spreewald, gründete Sarah Gwiszcz 2014 ihr eigenes Label „Wurlawy“. Frei aus dem Sorbischen übersetzt bedeutet „Wurlawy“ so viel wie „wilde Spreewaldfrauen“, die in einer sorbischen Sage vorkommen. Und genau diese wilde Ungezwungenheit zeigt sich auch in der Mode von Sarah Gwiszcz.

Follow Us

Copyright 2014 Brand Exponents All Rights Reserved

 

Stimmen aus der Presse

 

Lausitzer Rundschau Designerin spürt Trends nach
impulse Auffallende Unternehmer
Sächsische Zeitung Von wilden Spreewaldfrauen
MDR Kultur Modedesign zwischen Brauchtum und Zeitgeist
beflügelt von ‘beflügelt von’ Sarah Gwiszcz
Urlaubsreich Spreewald Balanceakt zwischen Moderne und Tradition
SUPERillu Ein Winterwochenende im Spreewald
Der Märkische Bote Wendische Tradition trifft auf Moderne
Fashion Street Berlin Wurlawy Spring Summer 2016
Sächsische Zeitung Mode satt, mit einem Vergleich von Wurlawy und Karl Lagerfeld
Berliner Morgenpost
Mode- Event “Potsdam Now” mit sorbischen Impressionen eröffnet
Niederlausitz aktuell Spreewaldmode erobert Laufsteg
Focus Mode- Event “Potsdam Now” mit sorbischen Impressionen eröffnet
RP-Online Richtig auffällig sind die Entwürfen der sorbischen Designerin Sarah Gwiszcz
Lausitzer Rundschau Spreewaldmode auf dem Laufsteg
Textil Wirtschaft Potsdam Now findet wieder statt
Lausitzer Rundschau Lübbenauer Designerin stellt Mode in Potsdam vor